Kaffee von der Frucht zur Pflanze

Mai 26, 2015 von

Kaffee von der Frucht zur Pflanze befasst sich mit der botanischen Beschreibung von Kaffee, der in die Familie der Rubiaceae (Rötegewächse beziehungsweise Kaffeegewächse) eingeordnet wird. Von dieser Familie kennt man derzeit 124 Arten (Stand: Frühjahr 2015), von denen allerdings beileibe nicht in jedem Fall Kaffee von der Frucht zur Pflanze gezogen und geerntet wird. Die wichtigsten beiden Sorten sind Coffea arabica und Coffea canephora, das sind die beiden Hauptsorten Arabica und Robusta. Weitere Pflanzen, die es zum Kaffee von der Frucht zur Pflanze schaffen, sind Coffea liberica, Coffea excelsa, des Weiteren Stenophylla und Maragogype, wobei schon Letztere eine brasilianische Arabica-Robusta-Kreuzung ist, die nach der Stadt benannt wurde, in der ihre Züchter wohnten. Wie gelangt Kaffee von der Frucht zur Pflanze? Zunächst einmal entsteht Kaffee von der Frucht zur Pflanze durch Stecken eines Samens (bevorzugt),...

mehr

Was bedeutet Trockenaufbereitung?

Mai 11, 2015 von

Was bedeutet Trockenaufbereitung? Es ist ein Aufbereitungsverfahren für Kaffeebohnen. Viele Menschen, die ihren Kaffee genießen, interessieren sich früher oder später auch für dessen Anbau, die Erzeugung und die Herstellungsverfahren. Zunächst fällt der Fokus dabei auf die Röstung und das Mahlen, also das, was die Hersteller von Kaffeevollautomaten gern publizieren, doch nach einiger Zeit fragen die Menschen auch nach dem Anbau, der Ernte der Kaffeekirschen und nach den Aufbereitungsverfahren. In diesem Zusammenhang entsteht dann die spannende Frage: Was bedeutet Trockenaufbereitung? Wir wollen heute dieser überaus wichtigen Fragestellung nachgehen. Was bedeutet Trockenaufbereitung? – Trocken- und Nassaufbereitungsverfahren Die Kaffeebohnen müssen aus den Kirschen heraus und natürlich getrocknet werden, denn sie enthalten anfangs 50 – 60 % Wasser. Doch was bedeutet Trockenaufbereitung? Hierbei breiten die Farmer die Bohnen einfach aus und wenden sie gelegentlich, bis sie trocken sind....

mehr

Die Hauptkaffeeanbaugebiete der Erde

Mai 5, 2015 von

Kaffee wächst in bestimmten Höhenlagen und unter ausgeglichenen klimatischen Bedingungen am besten. Das ist die Basis für eine Region, die irgendwann zum Hauptkaffeeanbaugebiet geworden ist. Diese Bedingungen finden sich am ehesten in Äquatornähe, weshalb dort am häufigsten ein Hauptkaffeeanbaugebiet zu finden ist. Wie ist ein Hauptkaffeeanbaugebiet beschaffen? Das Klima, wie es beispielsweise in Äthiopien, Kolumbien, Nicaragua oder Brasilien zu finden ist, weist Durchschnittstemperaturen zwischen 18 – 25 °C bei einem Maximum von 30 °C und Mindesttemperaturen von 13 °C auf. Frost darf überhaupt nicht auftreten. Die Pflanzen brauchen jährlich Wasser entsprechend einer Niederschlagsmenge von jährlich etwa 1.500 bis 2.000 Millimeter pro Quadratmeter. Sollten 1.000 Millimeter unterschritten werden, ansonsten aber sehr gute Bedingungen herrschen, bewässern die Kaffeebauern ihre Plantagen. Bei unter 800 Milliliter ist der Anbau nicht möglich. Robusta-Kaffee braucht etwas mehr Wasser als die...

mehr

Kaffeeernte in Äthiopien

Apr 30, 2015 von

Die Kaffeebäume in Äthiopien finden von Bäumen statt, die bis zu 3,50 m groß werden. Speziell in Äthiopien, dem Ursprungsland aller Kaffees, kommen sogar noch in wilder Form vor. Die Früchte dieser Bäume sind die Kaffeekirschen, während der Rohkaffee – also die Kaffeebohnen – aus den Kernen der Kaffeekirschen besteht. Kaffeeanbau in Äthiopien Die ursprüngliche Kaffeeheimat ist Abessinien, das äthiopische Hochland. Die Anbauregionen sind heute hauptsächlich die östliche Region Harar und die südliche Region Sidamo, dort werden Kaffees guter bis fantastischer Qualität geerntet. Speziell das Aroma von Sidamo-Kaffee gilt als körperreich und fruchtig, dabei anmutig und verspielt. Vom Anbau und von der Kaffeeernte in Äthiopien lebt rund ein Viertel der dortigen Bevölkerung, auch in der Trinkkultur des Landes spielt Kaffee eine große Rolle. Die Äthiopier bauen ausschließlich Arabica-Sorten an und setzen kaum chemische Mittel...

mehr

Kaffee-Anbaufläche ökologisch bewirtschaften...

Apr 14, 2015 von

Es gibt inzwischen viele Kaffeebauern in der Dritten Welt, die ihre Kaffee-Anbaufläche ökologisch bewirtschaften. Europäische Stiftungen wie die Schweizer PanEco unterstützen solche Vorhaben beispielsweise mit dem SOCP (Projekt “Orang-Utan Coffee”), indem sie den ökologischen Landbau in diesen Regionen fördern. Kaffee-Anbaufläche ökologisch bewirtschaften: ökologischer Hintergrund Dass die Kaffeebauern ihre Kaffee-Anbaufläche ökologisch bewirtschaften, hat mehrere Effekte, die sich auch direkt auf die Qualität des Kaffees auswirken. Jedem Verbraucher leuchtet ein, dass Kaffee ohne Chemie und Pestizide gesünder und wohlschmeckender sein muss. Der eigentliche Hintergrund ist aber eher ökologischer Natur, denn die ausgedehnten tropischen Regenwälder am Äquator – in Mittelamerika, Afrika und Asien – gewährleisten die Stabilität unseres Weltklimas. Wenn also Kaffeepflanzer Kaffee-Anbauflächen ökologisch bewirtschaften, tragen sie aktiv zum gesunden Weltklima bei, was europäische Verbraucher durch die Wahl dieser Kaffees unterstützen sollten. Sie kosten teilweise nur wenig...

mehr

Erntemethoden von Kaffee

Feb 12, 2015 von

Es gibt verschiedene Erntemethoden für Kaffee. In den meisten Anbaugebieten wird einmal jährlich geerntet, in anderen bei guten Wachstums- und Witterungsbedingungen auch zweimal. Kaffeebauern nördlich des Äquators ernten die Kaffeekirschen zwischen Juli bis Dezember, während südlich des Äquators die Erntezeit in den Monaten von April bis August liegt. In direkter Äquatornähe kann die Kaffee-Ernte zu allen Jahreszeiten stattfinden. Die Erntemethoden von Kaffee unterscheiden sich nach den einzelnen Sorten. Einige können maschinell, andere müssen von Hand geerntet werden. Erntemethoden von Kaffee: Erntedauer Je nach den eingesetzten Erntemethoden beim Kaffee und je nach Reifung der Früchte, aber auch nach vorhandenen Kapazitäten der Kaffeebauern kann die Ernte zwischen zehn bis zwölf Wochen dauern. Die Hauptursache hierfür ist die unterschiedliche Reifedauer der Früchte auch an ein und demselben Strauch. Das Pflücken von Hand und nur von wirklich reifen...

mehr