Macht schön und gesund: 10 Gründe, mehr Kaffee zu trinken...

Okt 2, 2015 von

Rund 150 Liter Kaffee konsumiert jeder Deutsche pro Jahr, was offensichtlich sehr gut für ihn und sie ist. Denn es gibt mindestens 10 gute Gründe dafür. 1. Grund: Kaffee macht schlau Kaffee verbessert die Reaktionszeit, das logische Denken und die Aufmerksamkeit. All diese Abläufe fördern die Intelligenz, das haben jetzt amerikanische Wissenschaftler herausgefunden. Britische Wissenschaftler pflichten ihnen bei und verweisen vor allem auf die höhere Intelligenz bei Frauen. 2. Grund: Kaffee macht schön Er macht schön und schlank, weil das Koffein den Stoffwechsel etwas beschleunigt. Aufgenommene Kalorien werden dadurch schneller verbraucht. So dürfte ein Espresso nach der Mahlzeit eine Diät wirkungsvoll unterstützen. Das wertvolle Vitamin Niacin im Kaffee unterstützt die Feuchtigkeitsbildung der Haut. 3. Grund: Kaffee verbessert die Leberwerte Kaffeetrinken lindert sogar die prekären gesundheitlichen Folgen des Alkoholkonsums. Das würde in Feldstudien an mehreren...

mehr

Kaffee versus Tee: Auswirkungen auf das Klima...

Sep 16, 2015 von

Wir trinken sehr gern Kaffee und Tee, Ersteren noch viel lieber. Gelegentlich müssen wir uns die Frage nach der Herkunft von Kaffeebohnen und Teeblättern fragen, unter anderem bei den Diskussionen um biologischen Anbau und nachhaltige Wirtschaft. Die Frage nach der Klimabilanz von Kaffee und Tee taucht eher selten auf, ist aber nichtsdestotrotz interessant. Monokulturen beim Kaffeeanbau Eigentlich würde der Kaffeeanbau sehr gut ein natürliches Umfeld mit verschiedenen Pflanzen ringsherum vertragen, Bio-Bauern gehen so vor. Die Bohnen liefern mehr Aroma und werden sehr geschätzt, allerdings wachsen sie etwas langsamer und müssen daher teurer gehandelt werden. Da sich das weltweit trotz aller Bemühungen um Fairtrade nicht richtig durchsetzen kann, dominieren nach wie vor die Monokulturen beim Kaffeeanbau. Umweltschützer stehen dem sehr kritisch gegenüber. Der Kaffeeanbau in Monokulturen kann oft zur Abholzung wichtiger Ökosysteme führen, die wertvolle...

mehr

Fairtrade: Wenn Kaffee bitter schmeckt

Sep 11, 2015 von

Fairtrade Kaffee stammt von Kaffeebauern in Entwicklungsländern, die hierfür einen Mindestpreis erhalten. Das sichere ihnen existenzsichernde Preise und bessere Arbeitsbedingungen, verspricht die Fairtrade Organisation. Daher müsse der Kaffee auch etwas teurer sein, weil der durchschnittliche Weltmarktpreis eben gerade nicht für faire Arbeitsbedingungen sorgt. So weit die Eigenwerbung von Fairtrade, die auf westliche Konsumenten verlockend wirkt. Wir geben einige Cent mehr für Fairtrade Kaffee aus und verbessern damit die Welt. Was ist dran? Fairtrade Kaffee: Renner in Deutschland Die Deutschen sind versessen auf Fairtrade Kaffee mit dem Siegel des Gutmenschentums, mehr als anderswo werden die Bohnen aus dem vermeintlich fairen Trade in Weltläden, aber auch bei Starbucks nachgefragt. Der Marktanteil wächst rasant, doch zunehmend warnen Wissenschaftler vor der Naivität der Verbraucher: Die Kaffeekooperativen, aus denen Fairtrade Kaffee stammt, haben nach der Einschätzung verschiedener Forscher relativ...

mehr

Klimawandel: Kaffee, Bier und Schokolade könnten verschwinden...

Aug 5, 2015 von

Unfassbar, aber wahr: Der Klimawandel bedroht die Kaffeepflanze. Vor allem die Sorte Arabica leidet demnach stark unter der Veränderung des weltweiten Wetters, gerade diese Sorte wird aber global am stärksten nachgefragt. Die Trockenheit ist das größte Problem für das Wachstum von Kaffeepflanzen. Allerdings ist nicht nur der Kaffee bedroht: Auch Schokolade und Bier sind in Gefahr. Klimawandel: Garaus für Arabica Von den über 150 bis 160 Litern Kaffee, die jeder Deutsche jährlich trinkt (die Schätzungen schwanken etwas), entfallen 40 bis 50 % auf die Sorte Arabica. Diese könnte schlimmstenfalls in 70 Jahren ausgestorben sein, wenn wir den Klimawandel nicht stoppen können. Denn Arabica-Pflanzen benötigen mehr als alle anderen Sorten feucht-warmes Klima für ihr Wachstum – das es immer weniger gibt. Das geht aus einer Studie des CCAFS hervor. Hierbei handelt es sich um ein...

mehr

Renaissance des Filterkaffees

Jul 27, 2015 von

Filterkaffee ist Kaffee ganz ohne Druck, er benötigt nur etwas Geduld. Er kehrt zurück in die Haushalte und Cafés, weil er – richtig zubereitet – um einiges aromatischer sein kann als der Schwarze aus der Espresso-Maschine, der das heiße Wasser durch das Kaffeepulver presst. Dabei gehen zu viele wertvolle Stoffe verloren, meinen die Kaffee-Experten, die ihr Kaffeewissen inzwischen bei der Kaffeezubereitung mit dem Handfilter einsetzen, der durchaus ein hochwertiger Porzellanfilter sein kann. Wie gelingt guter Filterkaffee? Zu Omas Zeiten gab es nichts anderes als Filterkaffee. In den Papierfilter kam das Kaffeepulver, das heiße Wasser wurde darüber gegossen: Fertig war der Kaffee. Das geht allerdings noch besser als es Oma schon immer konnte, wie hippe junge Cafés in Paris, Berlin, Tokio und New York beweisen. Dort gehört der Filterkaffee inzwischen neben den Spezialitäten aus dem...

mehr

Tag des Kaffees

Jun 8, 2015 von

Der deutsche Kaffeeverband richtet auch im Jahr 2015 den “Tag der Kaffees” wie immer am ersten Septembersamstag aus, dieses Jahr ist das der 05.09.2015. Seit 2006 gibt es diesen Tag, bei dem zahlreiche Events und Aktionen in ganz Deutschland auf der Deutschen Lieblingsgetränk in seinen verschiedene Facetten aufmerksam machen. Kaffee gehört zum Lifestyle und zur Tradition, verschafft Genuss und Geselligkeit, nicht zuletzt ist Koffein offenbar gesund. Noch gesünder ist wahrscheinlich das im Kaffee enthaltene Vitamin Niacin. Was ist am Tag des Kaffees alles zu erwarten? Veranstaltungen am Tag des Kaffees Mehr als 100 deutsche Unternehmen, die auf die eine oder andere Weise mit den beliebten Bohnen zu tun haben, richten unterschiedlichste Veranstaltungen am Tag des Kaffees aus. Diese werden vom Deutschen Kaffeeverband mit Sitz in Hamburg koordiniert, der freilich zu selbstständigen Aktionen auffordert. Die...

mehr