Das Geheimnis des Koffeins

Mrz 30, 2015 von

Das Geheimnis des Koffeins

Das Geheimnis des Koffeins ist das Geheimnis der Erfolgsgeschichte von Kaffee. Diese begann vor über tausend Jahren damit, dass zentralafrikanische Hirten eher zufällig Kaffeebohnen kauten und feststellten, dass es sich hierbei um einen Wachmacher handelt. Alsbald begannen sie die Bohnen über offenem Feuer zu rösten, zu mahlen und aufzubrühen, sie hatten ganz ohne Wissenschaft schon am Geheimnis des Koffeins geschnuppert.

Was ist eigentlich das Geheimnis des Koffeins?

Inzwischen ist die Wissenschaft natürlich dem Geheimnis des Koffeins auf die Spur gekommen. Dieses ist eine sogenannte psychotrope Substanz, also eine Droge. Es stand schon einmal auf der olympischen Dopingliste (1984 – 2004), weil es tatsächlich anregend wirkt. Man findet es im Kaffee wie im Tee (dort lange als “Teein”, sprich Tee-in bezeichnet), in der Cola und auch im Mate, in westlichen Energy-Drinks wie im südamerikanischen Guaraná. Sogar Kakao enthält geringe Mengen an Koffein. Rein chemisch gesehen ist es übrigens das Xanthin-Derivat 1,3,7-Trimethyl-2,6-purindion. Unter allen Pharmasubstanzen dieser Welt wird Koffein am häufigsten eingenommen.

© Katharina Wieland Müller / pixelio.de

© Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Wer hat das Geheimnis des Koffeins entschlüsselt?

Ein großer Deutscher wollte mehr über das Geheimnis des Koffeins wissen: Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) war neugierig, wieso Kaffee so erfolgreich ist, gegen den doch ein ebenso berühmter Deutscher (Johann Sebastian Bach [1685 - 1750]) noch hundert Jahre zuvor noch mit einer Kantate (C-A-F-F-E-E Kantate) gewettert hatte. Goethe redete mit Friedlieb Ferdinand Runge, einem Chemiker und Apotheker, über das Geheimnis des Koffeins im Speziellen und von Kaffee im Allgemeinen. Und Runge schaffte es tatsächlich im Jahr 1820, aus Kaffeebohnen reines Koffein zu isolieren, er hatte das Geheimnis des Koffeins gelüftet. Dieses ist in Reinform ein weißes Pulver, das man fortan chemisch genauestens analysieren konnte. Die Entdeckung lag in der Luft, denn zeitgleich und unabhängig voneinander beschäftigten sich einige französische Apotheker (Pelletier, Caventou und Robiquet) ebenfalls mit dem Geheimnis des Koffeins und kamen zum selben Ergebnis wie der Deutsche Runge. Kurz darauf fanden berühmte Chemiker wie Justus von Liebig die chemische Struktur- und Summenformel, das Geheimnis des Koffeins war fortan keines mehr.

Wo kommt Koffein vor?

Zum Geheimnis des Koffeins gehört auch die Identifizierung der Vorkommen. Nicht nur in Kaffee, sondern in rund 60 weiteren Pflanzen ist der Stoff zu finden, zu den bekanntesten dieser Pflanzen gehören Schwarzteesorten. Zum Geheimnis des Koffeins gehört nun auch, dass es in verschiedenen Formen auftritt und daher im Kaffee als Muntermacher recht schnell wirkt, aber auch schnell wieder abgebaut wird, während beim Tee aufgrund einer leicht veränderten Koffein-Struktur die Wirkung etwas später einsetzt und länger anhält. Auch die einzelnen Kaffeebohnen enthalten unterschiedlich viel Koffein.

Geheimnis des Koffeins: Wie wirkt die Substanz?

Koffein ist zweifellos ein Wachmacher, jedoch manchmal auch ein Müdemacher. Das wissen Kaffeetrinker, dennoch tat sich die Wissenschaft lange schwer damit, diesen Gegensatz zu erklären. Er lässt sich aus den Wirkungen auf den Kreislauf erklären: Koffein regt zwar das ZNS (Zentralnervensystem) an, es steigert aber auch den Puls, erweitert die Bronchien, verengt andererseits manche Blutgefäße im Gehirn und erweitert andere. Darauf reagiert der Körper je nach aktuellem Zustand und Tageszeit widersprüchlich: Zum Geheimnis des Koffeins gehört also auch, dass Kaffee ein gutes Schlafmittel sein kann. Als besonderen Tipp kann ich übrigens nur das Rezept Mokka-Waffeln mit Espresso Sirup empfehlen, welches auf der Seite kaffeeundcupcakes.de genauer beschrieben wird. Sehr lecker und schön schokoladig! Alleine die guten Bilder machen schon Lust aufs Nachbacken. Ideal für einen schönen Sonntag zu Hause.

Verwandte Artikel

Share

Loading Facebook Comments ...