Kaffeespezialitäten aus Graz

Jul 21, 2015 von

Kaffeespezialitäten aus Graz

Kaffeespezialitäten aus Graz stammen aus bekannten und auch exotischen Reinsorten wie Balboa aus Costa Rica, El Tesoro aus Kolumbien, Lauuana aus Osttimor oder auch Muwa AA aus Kenia. Sie sind berühmt, weil die Kaffeehauskultur in Graz eine lange Tradition hat. Schon im 18. Jahrhundert, als die Damen und Herren der oberen Schicht noch im Einspänner vor dem Grazer Caféhaus vorfuhren, war geschäumter Arabica Kaffee eine der Grundlagen für Kaffeespezialitäten aus Graz. Diese Tradition setzte sich immer weiter fort. Heute kommen Kaffeespezialitäten aus Graz zum Beispiel aus dem Café Heissenberger, das 1980 zunächst als Teefachgeschäft gegründet worden war.

Kaffeespezialitäten aus Graz von Heissenberger

Das Geschäft der Familie Heissenberger wurde 1989 durch eine Privatrösterei ergänzt, seither stellte man dort exklusive Kaffeespezialitäten her, expandierte nach Wien und eröffnete ab 1998 einen schwungvollen Online-Handel mit Grazer Kaffeespezialitäten. Diese werden überall in der Welt sehr stark nachgefragt, inzwischen umfasst das Programm über 50 verschiedene Sorten. Natürlich gibt es auch nach wie vor Tee von Heissenberger. Beim Kaffee sind die verschiedenen Röstgrade sehr interessant, denn die Genießerinnen und Käufer können sich – abgesehen von der Stärke der Röstung – zwischen vier Grundprinzipien entscheiden:

  • CR Full City Roast: Die Chargen werden bei 235 °C rund 15 bis 20 Minuten geröstet, anschließend “schmoren” sie kurz in ihrem eigenen Aroma. Es entsteht ein runder Body mit eleganter Säure.
  • LR Light Roast: Dieser Röstvorgang gleicht dem bei der CR-Röstung, wird aber um einige Sekunden früher beendet. Die Bohnen sind etwas heller, der Geschmack gerät zarter und milder.
  • IR Italian Roast: Umgekehrt zur LR Light Röstung dauert hier der Röstvorgang einige Sekunden länger. Die Bohnen erhalten eine etwas dunklere Farbe und ihren intensiveren, rassigen Schokogeschmack.

    © Spectral-Design - shutterstock.com

    © Spectral-Design – shutterstock.com

  • French Roast: Für diesen Röstgrad benötigt ein Röstmeister die höchste Konzentration, viel Können und jahrelange Erfahrung. Es ist der dunkelste Röstgrad, der nur gelingt, wenn sekundengenau gearbeitet wird. Ein einzigartig intensives Aroma, der würzige Geschmack und ein Hauch von zarter Bitterkeit führen zu exklusivem Espresso, der zu den Kaffeespezialitäten aus Graz gehört.

Hornig-Kaffee: Mokka aus Graz

Der Hornigkaffee gehört ebenfalls zu den berühmten Kaffeespezialitäten aus Graz. Spezialmischungen und Haus-Espresso, Joho’s Äthiopien und Joho’s Guatemala sind nur einige der Angebote aus dem berühmten Grazer Café mit angeschlossenem Handel, das schon 1912 gegründet worden war und in einem Jahrhundert zu einer der ersten Adressen der Grazer Kaffeehauskultur aufstieg. Von Beginn an entstammt HornigKaffee aus Graz der Trommelröstung von feinsten Bohnen, die wiederum aus dem besten Anbau der Welt bezogen werden.

Verwandte Artikel

Share

Loading Facebook Comments ...