Wie bereitet man einen guten Kaffee zu?

Mai 6, 2014 von

Wie bereitet man einen guten Kaffee zu?

Kaffee ist in der Zubereitung sicher das komplizierteste aller Getränke, obwohl sein Inhalt lediglich aus zwei Komponenten besteht: Wasser und Kaffeemehl. Um den perfekten Kaffee zu kochen, gibt es keine Anleitung. Aber man kann beschreiben, welche Zubereitungsarten, abgesehen von der Zubereitung in einem teuren Vollautomaten, eine gute Grundlage bieten. Was Ihr letztendlich daraus zaubert und wie gut Euer Kaffee gelingt, liegt in EurenHänden.

Was Sie bei der Zubereitung von gutem Kaffee beachten sollten

Die Wahl der Kaffeemarke ist Geschmackssache, da die Bohnen jeder Marke einen anderen Ursprung haben und verschieden geröstet sind. Da die Kaffeebohne praktisch sofort nach der Ernte an Aroma verliert und sich der Prozess beim frühen Mahlen noch beschleunigt, solltet Ihr Euch überlegen, eine Kaffeemühle anzuschaffen. Ihr könnt die Bohnen dann selbst mahlen. Kaffeebohnen oder Pulver sollten immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten in verschließbaren Gläsern.

Verwendet bei der Zubereitung nur kaltes und frisches Wasser. Der fertige Kaffee sollte nach der Zubereitung nicht warmgehalten und schnell verbraucht werden, da er sonst schnell an Aroma verliert. Um den vollen Geschmack genießen zu können, sollte der Kaffee auch nicht zu heiß getrunken werden.

Unter dem Gesichtspunkt der Schnelligkeit und Bequemlichkeit ist eine handelsübliche Kaffeemaschine natürlich unschlagbar. Jedoch ist bei diesen Geräten ein aromatischer Brühvorgang fast ausgeschlossen. Das brühen von Hand stellt für viele die beste Methode dar.

Guter Kaffee

Bei der Zubereitung von gutem Kaffee sollten einige Dinge beachtet werden.

 

Guter Kaffee – Von Hand gebrüht

Presskanne

In der French-Press wird der Kaffee mit einem Metallfilter gleichmäßig nach unter befördert, wobei nur die festen Bestandteile des Kaffees gefiltert werden, ätherische Öle, als Geschmacksträger, bleiben erhalten und bieten einen vollen Geschmack.

Bialetti

Bei einer Bialetti wird Wasser über ein Steigrohr durch das Kaffeepulver befördert. Dabei ist der Mahlgrad des Kaffeemehls entscheidend. Ist das Pulver zu grob, bekommt der Kaffee zu wenig Aroma. Ist es zu fein, kann der Kaffee verbrannt oder bitter schmecken. Bei dieser Methode ist es wichtig, das perfekte Kaffeepulver ausfindig zu machen.

Keramikfilter

Der frische, nicht zu fein gemahlene Kaffee wird im Keramikfilter schwallweise mit heißem Wasser aufgegossen, damit das Wasser nicht zu schnell, jedoch gleichmäßig durchlaufen kann. Bei dieser Zubereitungsart sollten sich weniger Bitterstoffe lösen und sich die Aromen optimal entfalten können.

 

Kaffeeverfeinerung

Als Beigabe zum Kaffeepulver verwenden manche eine Prise Zimt, Kakao oder Salz, um dem Ganzen einen gewissen Kick zu geben.

Zur Verfeinerung des fertigen Kaffees eignet sich am besten frische Schlagsahne. Verzichten solltet Ihr hier auf Kondensmilch. Der Geschmacksunterschied bei haltbarer Milch oder haltbarer Sahne ist enorm. Vollmilch sollte mit Sahne im Verhältnis 60% Sahne/40% Vollmilch vermischt werden.  Zum Süßen des Kaffees können Sie Zucker oder Sirups verwenden.

Probieren Sie einfach aus, was Ihnen am besten schmeckt und welche Rezepte Sie für sich entdecken können. 

Verwandte Artikel

Tags

Share

1 Kommentar

  1. Toni

    Hallo Michael,

    ich finde, das neben der Wahl des richtigen Kaffees auch die Wahl der richtigen Maschine oder Brühmethode eine große Rolle spielt, wie der Kaffee (oder der Espresso) am Ende schmeckt.
    Ich brühe meinen Kaffee / Espresso am liebsten mit einer Handhebelmaschine auf. Und du?

    viele Grüße
    Toni

Loading Facebook Comments ...