Kaffee Test

Feb 25, 2015 von

Einen Kaffee Test führte die Stiftung Warentest zuletzt 2009 durch. Die Ergebnisse könnten so manchen Genießer überraschen: Sorten von Lidl und Aldi lagen ganz vorn. Die Testergebnisse bescheinigten Bellarom Gold (Lidl) eine gute Qualität, gefolgt von Markus Gold (Aldi), Amaroy Extra (Aldi) und Bio Premium Röstkaffee (Aldi). Seither gab es keinen aktuellen Kaffee Test der Stiftung Warentest mehr, die Sorten müssen also nicht mehr unbedingt im Handel sein. Kaffee Test: Worauf kommt es an? Im Kaffee Test ermitteln die Tester die Herkunft des Kaffees und seine Röstung, das enthaltene Koffein und das enthaltene Acrylamid (Verdacht auf Krebsgefahr), die ökologische Herkunft und die Eignung für Filterkaffee. Dass Kaffee vom Discounter im Kaffee Test gut abschneidet, hat freilich auch etwas mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zu tun: Ein Kaffee Test muss zwangsläufig auf die enormen Preisunterschiede bei Kaffee...

mehr

Kaffee günstig online kaufen

Feb 17, 2015 von

Wer Kaffee online kaufen möchte, setzt dabei auf bestimmte Sorten für den hochgradigen Kaffeegenuss in seinem schicken Service aus Meißner Porzellan. Der Kaffeeshop bietet zwar alle möglichen Bohnen an, auch für den normalen Filterkaffee kann der Genießer den Kaffee online beziehen. Doch meist geht es um Wildkaffee, Lavazza, Mocambo oder die Spezialitäten aus der Kaffeerösterei Schreyögg, einem Spezialanbieter aus dem italienischen Partschins. Wirkliche Kenner kaufen hier ihren Kaffee online. Kaffee online kaufen: große Vielfalt Die Vielfalt ist ungeheuer groß, wenn Menschen nach Kaffee online suchen. Dabei geht es um verschiedene Sorten, deren Röstungsgrad, um Pulver, Pads und Kapseln sowie nicht zuletzt um die ökologische Kaffeeherstellung. Darüber hinaus möchten die Verbraucher nur besten Kaffee online beziehen. Ein Qualitätsmerkmal kann es sein, dass die Sorte mit “100 % Arabica” gekennzeichnet ist, denn wenn es keine Angabe...

mehr

Grüner Kaffee

Feb 6, 2015 von

Grüner Kaffee hilft beim Abnehmen, so viel scheint festzustehen. Es gibt ihn als Extrakt, er gehört zu den neuen Diät-Trends, die aus den USA stammen. Die Erfolge sollen enorm sein: Bis zu einem halben Kilo Gewicht pro Woche verloren Probanden, die an Experimenten mit grünem Kaffee teilgenommen hatten. Was ist grüner Kaffee? Grüner Kaffee ist ungerösteter Rohkaffee, die Kaffeebohnen sind bei der Ernte grün bis rot. Aus diesen Bohnen wird der Extrakt von grünem Kaffee gewonnen (Einnahmeform oft als Kapseln), zu dem es natürlich Studien gibt. Eine davon führte im Jahr 2012 der Ernährungswissenschaftler Joe Vinson durch (University of Scranton, Pennsylvania). Für die Studiendurchführung wurden Abnehmwillige mit leichtem bis mittlerem Übergewicht ausgewählt, die sechs Wochen lang grünen Kaffee als Extrakt in verschiedenen Dosen einnahmen. Die Forscher bildeten drei Gruppen, die vom Inhalt der verabreichten...

mehr

Fünf Fehler bei der Kaffeezubereitung

Dez 29, 2014 von

Bei der Kaffeezubereitung können die Kaffeetrinker verschiedene Fehler machen, die auf weitverbreiteten Irrtümern basieren. Wir haben die fünf häufigsten Fehler einmal zusammengefasst, weil sie unserer Meinung nach zum Kaffeewissen gehören. Übrigens gelten sie für alle Zubereitungsarten, in der Kanne ebenso wie im Halbautomaten oder im Vollautomaten. 1. Fehler: falsche Menge bei der Kaffeezubereitung Zu viel und zu wenig Kaffeepulver wirken sich gleichermaßen prekär auf die Kaffeezubereitung aus. Zu viel Pulver macht den Kaffee allerdings nicht bitter, das geschieht im Gegenteil bei zu wenig Kaffeepulver. In diesem Fall entsteht bittere Plörre, weil einfach das Wasser aus dem winzigen Häufchen Kaffee verstärkt Bitterstoffe entziehen kann. Zu viel Kaffee wiederum überfordert das Wasser beim Lösen wichtiger Aromastoffe. Daher lautet die Empfehlung, exakt 10 Gramm Kaffeepulver für eine Wassermenge von 180 Millilitern zu verwenden. Das Wasser soll allerdings...

mehr

Zubereitung eines French-Press-Kaffees

Nov 28, 2014 von

Zum Kaffeewissen, das wir an dieser Stelle vermitteln möchten, gehört fraglos auch, wie man einen French-Press-Kaffee zubereitet. Dieses Verfahren interessiert sehr viele Menschen, die sich für den leckeren Kaffee aus der französischen Presse brennend interessieren. Zunächst einmal sind die Hilfsmittel wichtig, über die der Kaffeebereiter verfügen muss. Dazu gehören die Presstempelkanne, eine Kaffeepresse möglichst aus Edelstahl und natürlich auch die richtigen Kaffeesorten. Sehr schwer hat es der Kaffeezubereiter nicht, jedoch sind viele Interessenten unsicher, wie der French-Press-Kaffee am besten gelingt. French-Press-Kaffee: Schritte für den Kaffeebereiter Mit den folgenden Schritten wird jedem Kaffeezubereiter das nötige Kaffeewissen vermittelt, mit dem er einen leckeren French-Press-Kaffee zubereiten kann. Anschließend steht dem vollendeten Genuss von frischem French-Press-Kaffee nichts im Wege. Schritt 1: Die French-Press ist ebenso wie die Tassen vorzuwärmen, wofür heißes Wasser zum Einsatz kommt. Es wird also...

mehr

Der beste Kaffee der Welt?

Jul 23, 2014 von

Bester Kaffee müsste eigentlich allen Menschen der Welt schmecken, somit dürfte er der begehrteste und vielleicht auch der teuerste Kaffee der Welt sein. Doch so einfach ist es – wie immer – nicht. Ein bester Kaffee für Vollautomaten bringt sicherlich andere Vorzüge mit als die Bohne, die als bester Kaffee der Welt identifiziert wird. Zudem wird bei Röstkaffee ein wenig nach den grundlegenden Sorten unterschieden: Arabica wird vielfach als bester Kaffee unter den gängigen Sorten bezeichnet, gefolgt von Robusta und vielen anderen Neben- und Mischsorten. Bester Kaffee = teuerster Kaffee? Wenn als bester Kaffee der Welt der teuerste Kaffee betrachtet wird, dann hat sicher der aus den Gedärmen der Schleichkatze Paradoxurus hermaphroditus (Fleckenmusang) gewonnene Kopi Luwak die Nase vorn. Ein Pfund kostet um 600 Dollar (im Sommer 2014 rund 820 Euro), die indonesische Zibetkatze...

mehr