Kaffee verringert Schlaganfall-Risiko

Dez 4, 2014 von

Kaffee verringert signifikant das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Das geht aus mehreren Studien hervor, die Forscher aus Deutschland und Schweden, aber auch amerikanische Wissenschaftler vorgelegt haben. Dass das enthaltene Koffein, dass es in ähnlicher Form auch im Tee gibt, das Risiko für verschiedene Krankheiten mindert und den Kreislauf stabilisiert, war schon früher vermutet worden. Unter anderem die Naturheilkunde setzt schon länger auf Kaffee und befürwortet daher den mäßigen Kaffeekonsum. Doch nun kommt eine jüngere Studie zu einem sensationellen Ergebnis: Kaffee kann das Schlaganfallrisiko noch viel deutlicher senken, als es die Forscher bisher geglaubt hatten. Fünf Tassen Kaffee sind gesund Forscher haben in einer aktuellen Studie (siehe weiter unten) ermittelt, dass regelmäßiger Kaffeegenuss das Risiko für einen Schlaganfall mindert und die Herzgesundheit stärkt. Das geringste Schlaganfallrisiko hatten nach der vorliegenden Studie diejenigen Kaffeegenießer, die...

mehr